Herzlich willkommen beim Gesangverein

Liedertafel Keilberg 1920 e.V.!

Allen Geburtstagskindern und Jubilaren der letzten Tage alles Liebe und Gute!

 

Hallo liebe Kinder und Jugendlichen,

 

herzliche Einladung zu den Chorproben im Vereinsheim in Keilberg, Hauptstr. 34

 

 

Kinderchor TonArtkids:   Mittwoch, 24.11.2021, 17.00 Uhr

Jugendchor TonArt:         Mittwoch, 24.11.2021, 17.45 Uhr

 

Kinderchor TonArtkids:   Mittwoch, 01.12.2021, 17.00 Uhr

 

Jugendchor TonArt:         Mittwoch, 01.12.2021, 17.45 Uhr

 

 

 

Alle weiteren Chöre erhalten Infos über die WhatsApp-Gruppe oder per E-Mail wenn die Präsenzprobe weitergeht.           

21.11.2021 CÄCILIENTAG

Am Sonntag fand unser Cäcilientag leider wieder unter stark eingeschränkten Voraussetzungen statt. Es konnten wieder nur angemeldete Personen in die Kirche kommen, aber durch das Orgelspiel von Niklas Steinzer und den Gesang der anwesenden Sängerinnen und Sänger war es ein schöner, festlicher Gottesdienst.

Anschließend spielten die Musiker, zwar nur in „Klein-Besetzung“, auf dem Friedhof und unsere neue Frau Vorstand hielt ihre erste offizielle Rede. Für die Mitglieder, die nicht anwesend sein konnten, hier die Rede zum Nachlesen:

 

Liebe Mitglieder des Gesangvereins und des Musikvereins,

als sich vor vielen Jahren die Gründungsmitglieder unserer beiden Vereine zusammentaten, um eine Möglichkeit für die Menschen zu schaffen, gemeinsam ihrer Leidenschaft – der Musik und dem Gesang – nachzugehen, haben sie den Grundstein für das gelegt, was uns auch heute mehr als 100 Jahre später noch zusammenbringt.

Sie hätten wohl kaum gedacht, dass das gemeinsame Singen und Musizieren einmal von so vielen Einschränkungen und Auflagen auf Grund einer Erkrankung wie Corona getroffen werden würde.

Doch gerade in dieser für alle Vereine besonders schwierigen Situation sollten wir uns an die Menschen erinnern, deren Einsatz, Begeisterung und Leidenschaft unsere Vereine ins Leben gerufen und durch die Jahre geführt haben. Denn gerade jetzt ist diese Gemeinschaft wichtiger als sie es über viele Jahre war, um die verschiedensten Menschen für ein gemeinsames Ziel zusammenzubringen und uns nicht vergessen zu lassen, was wir gemeinsam durch unseren Einsatz erreichen können.

Heute am Cäcilientag, dem Festtag der Schutzpatronin der Sänger und Musiker, erinnern wir uns voller Respekt, Anerkennung und Dankbarkeit der verstorbenen Mitglieder unserer beiden Vereine. Durch ihr Wirken ist diese Gemeinschaft über mehr als ein Jahrhundert hinweg zusammen gewachsen.

Für diesen Mut, den die Verantwortlichen damals zeigten und auch all jene, die den Musikverein und den Gesangverein durch die Zeiten führten, danken wir ihnen heute.

Als Zeichen unserer Verbundenheit, der Achtung und des Respekts um ihre Verdienste, legen wir einen Kranz am Kriegerdenkmal nieder.

Wir bitten am heutigen Tag die Heilige Cäcilia um ihren Segen für unsere Verstorbenen und ihren Beistand, um unsere beiden Vereine weiter durch die vor uns liegenden Herausforderungen zu leiten.

 

 

A l l e    weiteren geplanten Veranstaltungen werden somit auch entfallen

Weinprobe in Ramsthal am 30.10.2021

Rückblick auf den Ausflug nach Ramsthal zum Weingut Baldauf

 

Pünktlich um 10.00 Uhr fuhr der Bus mit 36 Sängerinnen und Sängern am Vereinsheim los Richtung Ramsthal. Es war ein schöner, herbstlicher Tag, der Wald zeigte sich in den schönsten Farbschattierungen von Gelb bis Dunkelrot und teilweise zogen dichte Nebelschwaden durch den Spessart. Nach 1 ½ Stunden kamen wir im „magischen“ Weinort Ramsthal an (so beschreibt sich die 1100 Einwohner zählende Gemeinde im Landkreis Bad Kissingen). Die Weinbergführung übernahm ein Mitarbeiter des Weingutes Baldauf, Herr Büttner. Unter dessen kurzweiliger und sachkundiger Führung spazierten wir ca. 2 Std. durch die Weinberge, durften auch von den noch verbliebenen Weintrauben naschen und kamen dann zum „Höhepunkt“ unserer Weinbergwanderung, der Kennzeichnung „unserer Weinrebe“. Das Schild mit dem Namen der Liedertafel Keilberg wurde angebracht und dies fotografisch festgehalten.

 

 

 

Nun ging es wieder bergab in den Ort und zur Weinprobe.

Auch hier erwies sich Herr Büttner als unterhaltsamer Darbieter der Baldauf-Weine und wusste zu jedem Tröpfchen über den Boden, Anbau, Pflege und Verarbeitung der Reben einiges zu erzählen.

Dazwischen wurde der leckere „Fränkisch-kulinarische“ Vesperteller gereicht, der hervorragend zu den Weinen passte. Zum Abschluss besichtigten wir noch den Weinkeller und dann konnte jeder nach Herzenslust in der Vinothek den heimischen Weinvorrat auffüllen.

Um 17.00 Uhr erwartete uns Busfahrer Michael und schaufierte uns aus dem Saaletal wieder nach Keilberg.

 

Einige Teilnehmer der Fahrt, 17 Personen, machten nochmal einen „Einkehrschwung“ in das Vereinsheim. Hier ließen sie bei leckeren Hähnchen, Bier und Wein den Abend ausklingen. 

Ein Prosit der Gemütlichkeit
Ein Prosit der Gemütlichkeit
Einkehrschwung nach dem Ausflug
Einkehrschwung nach dem Ausflug

10   JAHRE    SOUNDAROUND

Samstag, 02.10.2021 18.30 Uhr, 29 Personen stehen vor ihrem Vereinsheim zum Gruppenfoto:

Es sind die Sängerinnen und Sänger des „jungen Chores“ Soundaround der Liedertafel Keilberg 1920 e.V., die an diesem Abend dessen 10jähriges Bestehen mit einer rauschenden Partynacht feiern werden.

Doch kehren wir zurück zum Anfang. Mit einem Glas Sekt begann im stimmungsvoll dekorierten Probenraum der offizielle Teil des Abends.

Chorsprecherin Heidrun Stadtmüller fasste zusammen, was 10 Jahre Singen im Chor Soundaround bedeuten, nämlich

-          10 Jahre die eigene Stimme kennenlernen und weiterentwickeln

-          10 Jahre immer wieder neue Menschen kennenlernen

-          10 Jahre neue Ideen und Konzepte ausarbeiten, neue Fähigkeiten und Talente an sich kennenlernen

-          10 Jahre Teamarbeit sowohl zwischen den Sängerinnen und Sängern als auch mit dem Dirigenten was viel Spaß aber auch harte Arbeit bedeuten kann

-          10 Jahre viele schöne, gemeinsame Erlebnisse, Erfahrungen und Erinnerungen

-          10 Jahre gelebte Gemeinschaft und Zusammenhalt wo jeder für den anderen da ist

Danach begann die Schlacht auf das Büfett. Es gab eine leckere Auswahl an verschiedenen Speisen die vom Bassisten Arne Leffler serviert wurden.

Stilvoll umrahmt wurde das Essen von zwei Sologesängen. Das erste Lied war „Never Enough“ aus dem Film „The Greatest Show Man“ und wurde gekonnt und gefühlvoll von Carina Stegmann vorgetragen. Der zweite Song war „Makin‘ Whoopee“ von den „Baker Boys“ das mit einem Hauch von Sexappeal auf kecke Weise von Marion Franz präsentiert wurde. Einstudiert und am Piano wunderbar begleitet wurden die Damen vom Dirigenten Johannes Haßkerl.

Ein Geburtstagsgeschenk der besonderen Art schickte Angelika Bleckwehl. Sie fasste in stundenlanger Kleinarbeit das gelieferte Bild- und Tonmaterial zu den letzten 10 Jahren Soundaround so gekonnt - nein professionell - in einer sehr unterhaltsamen, abwechslungsreichen und aufwändigen Präsentation zusammen. Alle Zuschauer waren hellauf begeistert und spendeten minutenlangen Applaus.

Anschließend startete die Partyrakete mit DJ „Chrissy“ alias Christoph Ruppert. Mit Schlagern der letzten 50 Jahre, Rocklegenden und fetzigen Hits von heute heizte er die Stimmung auf der Tanzfläche an.

Die letzten Gäste verließen die Location in den frühen Morgenstunden.

Wenn das keine Aussage ist …?

(Bericht: Heidrun Stadtmüller)

 

 

Ein neuer Vorstand wurde gewählt:

Von der bisherigen Vorstandschaft stellten sich nicht mehr zur Verfügung:           

Doris Kunkel, Marianne Otto und Walter Neuburger, G. Kolb stellte auch sein Amt als Kassenprüfer zur Verfügung. Die Schriftführerin Christa Stegmann und der Kassenprüfer Gerhard Bauer erklären sich bereit, das Amt weiter auszuüben.

Es wurde ein Wahlausschuss gebildet von Benno Neuburger, Theo Franz und Thomas Braun.

Zur Wahl des Vorstandes stellten sich zur Verfügung:                                         

Carina Stegmann, Sarah Hartmann und Annika Görlich.

Zur Wahl der Kassenprüfer stellten sich Gerhard Bauer und Walter Neuburger zur Verfügung.

Die vorgeschlagenen Personen wurden per Handabstimmung gewählt und nahmen die Wahl an. Somit wurde

1.    Vorstand Carina Stegmann

2.    Vorstand Sarah Hartmann

3.    Kassiererin Annika Goerlich

4.    Schriftführerin Christa Stegmann

5.    Kassenprüfer Gerhard Bauer und Walter Neuburger

 

Dem Wahlausschuss herzlichen Dank.

Dem Vorschlag von Walter Kunkel an die Versammlung, die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Doris Kunkel und Marianne Otto zu Ehrenmitgliedern zu ernennen, wurde von allen anwesenden Mitgliedern zugestimmt. Walter Neuburger ist bereits Ehrenmitglied.

 

Somit erfolgte die erste Amtshandlung des neuen 1.Vorstandes Carina Stegmann mit der Ernennung der Ehrenmitglieder. Doris Kunkel und Marianne Otto sind die ersten Frauen der Liedertafel Keilberg, denen diese Ehre zuteil wird.

Der neue Vorstand der Liedertafel Keilberg:

Schriftführerin Christa Stegmann, 1. Vorstand Carina Stegmann, 2. Vorstand Sarah Hartmann,

Kassiererin Annika Görlich

Rückblick

Am Samstag, 24.07.2021 wanderten 13 Personen und Hund Sissi am Nachmittag nach Schmerlenbach. Wir trafen uns um

14 Uhr am Vereinsheim und liefen den Wanderweg B 3. Bei der Sommerhitze freuten wir uns nach dem „Anstieg“ über Straßbessenbach und Klingerhof den Schmerlenbacher Wald zu erreichen. Die letzte Teilstrecke war dann sehr angenehm bis zur Schmerlenbacher Kirche zu gehen. Zur geplanten Zeit – 16.00 Uhr – hatten wir unser Ziel erreicht und trafen den Rest der Gruppe, die direkt zur Schmerlenbacher Kirche kam.

Um 16.15 Uhr begann nun für alle Interessierten die Führung der Klosterkirche und des Kreuzgangs, über die uns Herr Bauer viele Details zu erzählen wusste und sehr anschaulich schilderte.

Vielen Dank an dieser Stelle!

Auf der Terrasse der Klosterschänke genossen wir im Schatten der Sonnenschirme nach den Anstrengungen des Tages das gemütliche Beisammensein bei gutem Essen und Getränken.

Der Heimweg führte uns über den Franziskusweg und Frauengrund zurück nach Keilberg.

Danke an die Organisatoren Marion und Walter und alle die dabei waren!

 

Es war ein sehr schöner Tag!

100 Jahre Liedertafel Keilberg 1920 e.V. - Es ist noch lange nicht vorbei...

unter diesem Motto hatte die Vorstandschaft der Liedertafel Keilberg ihre Mitglieder am 26.06.2021 zu einem Fest "wie es früher war" eingeladen.

 

Nach dem monatelangen Lockdown wurde diese Einladung sehr gerne angenommen. Über 110 Personen nahmen an der Feier teil - selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln.

 

Genau 12 Monate zuvor war das Jubiläumsjahr mit einem Festgottesdienst eröffnet worden, nun sollte es auf die gleiche Weise enden.

 

Um 16.30 h begannen die Feierlichkeiten mit einem gemeinsamen Festgottesdienst in der Keilberger Pfarrkirche St. Georg. 

 

Herr Pfarrer Rettinger ging in seiner interessanten Predigt der Frage: "Was wäre die Welt ohne Musik?" auf den Grund.

 

Marion Heeg (Gesang) und Johannes Haßkerl (Piano und Gesang), der Dirigent der Liedertafel Keilberg beeindruckten mit den Liedern "Sei Stille dem Herrn" aus dem Oratorium Elias Mendelssohn Bartholdy, "Ave Maria" von Caccini (beides Soli von Marion mit Pianobegleitung) und "Amazing Grace", dem bekannten amerikanischen Spiritual (Duett Marion und Johannes mit Piano). Diese wurden so einfühlsam und mit einer Leichtigkeit vorgetragen, dass sie bei den Zuhörern für Gänsehaut sorgten. 

 

Nach dem Gottesdienst wurde am Kriegerdenkmal zum Festzug aufgestellt. Im Marschschritt ging es zu den Klängen der Keilberger Musikkapelle mit Vereinsfahne und Fahnenabordnung zum geschmückten Festplatz am Vereinsheim.

Die Gäste wurden bereits am Eingang von Rauschen, Girlanden und efeuumrankten Willkommensschild empfangen. Viele bunte Sonnenschirme und eine sommerliche Tischdekoration rundeten das Bild ab. 

 

Lothar Rauscher hat sich mal wieder selbst übertroffen und eine Bühne gezimmert. Auf dieser Bühne, unter einem weißen Pavillon, waren Stühle überzogen mit weißen Hussen aufgestellt. Umrandet war sie vom Birkenrauschen. Ein schöner Platz für die Musiker, die noch mit so manch flotten, traditionellen Weisen zur musikalischen Unterhaltung beitrugen. 

Ebenso für musikalische Unterhaltung sorgte der Kinderchor "tonArt Kids" unter der Leitung von Johannes Haßkerl mit den Liedern "Nessaja" aus Tabaluga von Peter Maffay, dem bekannten Kanon "Ich mag den Frühling" sowie dem schwungvollen Lied "Shalala". 

Wie alte Hasen standen die jungen Sängerinnen und Sänger vor dem mucksmäuschenstillen Publikum und sangen selbstbewusst und mit voller Stimme die Lieder. Die Kids wurden für ihren gelungenen Premierenauftritt mit viel Beifall und einem Eis belohnt. 

Immer ein Garant für meisterhafte Unterhaltung am Piano ist Wilhelm Oßberger. Er hatte speziell für dieses Jubiläum die schönsten Lieder aus dem Programm des ausgefallenen Musicalkonzerts zu einem genialen Medley zusammengefasst. Es war wieder ein Genuss zuzuhören.

 

Conny und Wilfried Buhler vom Obst- und Gartenbauverein beschenkten den Gesangverein zum Jubiläum mit Johannisbeersträuchern. Eine gute Idee. Vielen Dank dafür und an dieser Stelle auch vielen Dank an alle, die die Liedertafel im Laufe des Jubiläumsjahres beschenkt haben.

 

Um den Flair eines „Festes wie es früher war“ noch mehr einzufangen war den Verantwortlichen auch ein altes Traditionsessen wichtig, „Rote Fleischworscht mit Weck“. Diese wurde neben verschiedenen Arten von leckerem Flammkuchen und knackigen Würstchen im Weck angeboten. Gekühlte Getränke und ein frisch gezapftes Bier erwarteten die durstigen Festzugteilnehmer. Es wurde beobachtet, dass das Tempo des Zuges beim Anblick der Getränketheke schneller wurde (Anmerkung der Redaktion).

 

So verbrachten die Sängerinnen und Sänger der Liedertafel und deren Familien ein paar fröhliche Stunden bei schönstem Sommerwetter, bester Feierlaune und guter Unterhaltung.

 

Herzlichen Dank an alle, die in irgendeiner Art und Weise zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, es ermöglicht haben einen Festzug durchzuführen, sicheres Geleit gaben, einen dem Anlass würdigen Gottesdienst erleben zu können, Erinnerungen im Bild fest zu halten, und, und, und …

Vielen Dank für diesen schönen Abend! 


Jubiläums-Magazin zum 100-jährigen Bestehen der Liedertafel Keilberg 1920 e.V.

 

Am 9.8.2019 traf sich das Team, bestehend aus acht Mitgliedern des Gesangvereins zum ersten Mal, danach in Abständen von 4 bis 6 Wochen, um zum 100-jährigen Vereinsjubiläum ein Highlight heraus zu bringen. Es sollte ein modernes, ansprechendes, informatives, unterhaltsames, witziges und spritziges Magazin werden, das bei jedem Leser einen „WOW“-Effekt erzeugt und sich von den herkömmlichen Festschriften deutlich abhebt.

Getreu unserem Motto „Traditionen bewahren, Zukunft gestalten“ wollten wir ein Werk auf die Beine stellen, dass sowohl die vergangenen 100 Jahre feiern, als auch das repräsentieren sollte was wir heute sind und in der Zukunft sein wollen. Durch spannende Inhalte, Fotos und frisches Design, wollten wir den Zeitgeist einfangen und unseren Verein nach innen wie nach außen vorstellen.

 

Es ist uns gelungen. Überzeugen Sie sich selbst auf 160 Seiten über Gesang, mit Interviews und exklusiven Einblicken in unser Vereinsleben. Maßgebend verantwortlich für die künstlerische und optische Gestaltung des Magazins und die unterhaltsamen und interessanten Textbeiträge waren Corinna Bayer, ihres Zeichens studierte Kommunikationsdesignerin und unser Vereinsmitglied Heidrun Stadtmüller. Bei diesen beiden Damen bedankt sich die Vorstandschaft der Liedertafel ganz herzlich und überreicht ihnen ein kleines Präsent.

 

Dieses Jubiläums-Magazin sollte ursprünglich am 27.6.2020, dem Tag, an dem unser Verein genau 100 Jahre alt ist, anlässlich eines Open-Air-Konzerts unter dem Motto „Reine Männersache -100 Jahre Männer im Chor“, herausgegeben werden.

Leider musste dieses Event sowie unser für den 07.11.2020 geplantes Show-Projekt „Musical Evolution“ Corona-bedingt abgesagt werden. Eine akademische Feier, die kurzfristig zu diesem Termin angesetzt wurde und unter Einhaltung aller Hygienevorschriften in der Bessenbach-Halle stattfinden sollte, musste aufgrund des „Shutdown light“ ebenso ausfallen.

Somit blieb uns leider keine Gelegenheit, unser Jubiläums-Magazin in einem angemessenen Rahmen zu präsentieren.

 

Unsere Mitglieder sowie die geladenen Gäste haben das „Jahrhundertwerk“ am 07.11.2020 bereits erhalten. Herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle für die zahlreichen positiven und begeisterten Rückmeldungen. Wir haben uns darüber sehr gefreut und es hat uns sehr stolz gemacht.

 

Haben wir auch Ihr Interesse geweckt, dann können Sie zum Preis von 2 Euro eine Ausgabe abholen. Setzen Sie sich bitte mit den Vorständen Doris Kunkel Telefon 06095 1342 oder Marianne Otto Telefon 06095 659 in Verbindung.